Wildtier Waisen
Wildtier Waisen 

DIE GESAMTE HOMEPAGE WIRD NOCH WEITER BEARBEITET !

ePaper

 Unsere Arbeit wurde 2014 mit dem Bayerischen Tierschutzpreis der Staatsregierung ausgezeichnet.

 
Eichhörnchen-   Feldhasen-   Siebenschläfer-   Wildkaninchen !
 

Liebe Tierfreunde bzw.Tierfinder-gerade ein Tier gefunden und was tun? 
 
Obwohl wir viele Kontakte zu Pflegestellen und Tierärzten in Deutschland haben, sind dies viel zu wenige. Vorallem Tierfreunde und Auffangstationen fehlen, die keine Berührungsängste und vorallem Zeit haben, auch mal einem  halbwüchsigen oder erwachsenen Tier zu helfen. 
 
Wir freuen uns deshalb über jede neue Tel.Nr. die wir auf unsere Homepage stellen dürfen ! Bitte eine Mail an info@eichhoernchen-schutz-verein.de unter Angabe von PLZ und Ort sowie der Tierart die sie aufziehen.  
Eine Mail mit Ihren Daten und Erfahrung über Aufzucht und Auswilderung, würde reichen!
 
Es fehlt bei allen Tierarten eine Vernetzung in Deutschland und somit ein Zusammenführen der einzelnen Tierbabys, die auch eine oft tödlich endende Einzelaufzucht und Fehlprägung vermeiden könnte!
 
Auch das Auswildern der Tiere darf kein brutales Aussetzen sein.
Wir sind der Meinung, daß jeder von uns Verantwortung übernehmen soll, das unermeßliche Leid das wir Menschen verursachen, wenigstens minimal zu lindern.
Wir haben Erfahrung und keine Berührungsängste mit Presse und anderen Medien, opfern Zeit, sofern es im Ergebnis, den Tieren hilft!
Selten wird in der Presse erwähnt, wie grausam und qualvoll  Artensterben abläuft, auch nicht, daß viele frei lebenden Tiere, sog. Wildtiere an Schmerzen ebenso, wie unter Hunger, an Kälte und Nässe leiden. 
 
Naturschutzgebiete und Lebensräume zu schaffen, reicht alleine längst nicht mehr aus, wenn in Deutschland zehntausende von Wildtieren in Städten praktische schnelle Hilfe  und kompetente medizinische Behandlung benötigen. Allein am richtigen festhalten eines Wildtieres bis zur ruhigen Unterbringung eines verletzten Wildtieres, scheitert manch Hilfsversuch. Vergessen darf man nicht, daß z.B. ein halbwüchsiges Eichhörnchen in seiner Angst auch kräftig zubeißen kann.
 
Wildtiere werden meist gefunden, wenn sie bereits am Verhungern oder verdursten sind! Schnelles unbürokratisches Handeln von beherzten Menschen und dies auch am Wochenende oder am Abend ist bei Wildtierbabys überlebenswichtig.
Tierfreunde mit Herz und Verstand, die vorallem zeitlich flexibel sind, können Leben retten!
 
Wir können nur helfen, wenn wir Hilfe finanzieren können. Wir können uns nicht rühmen eine große Organisation zu sein, denn wir sind nur ein kl. Verein mit großen Taten. Über 2000 Wildtierwaisen allein in München konnten wir vor einem qualvollen Tod bewahren. Dazu kommen Helfer in Deutschland und tausende von Beratungsstunden.  Wegen unserer Artenschutzgesetze (die kein Tier satt machen) wird jedes einzelne Tier, der Tierfinder und Fundort registriert und an die Behörden gemeldet.
 
Wir bedanken uns bei Vereinen, Ehrenamtlichen und Idealisten, die sich aufopfernd, meist Tag und Nachtum süße Tierbabys, manchmal auch um verletzte erwachsene Wildtiere kümmern.
 
Weitere Info finden Sie auch auf unserem Flyer.

Unsere Arbeit wurde 2014 mit dem Bayerischen Tierschutzpreis der Staatsregierung ausgezeichnet.

Auf diesen Bildern sehen sie nur einen kleinen Teil unserer Schützlinge.

Feldhasenbaby
Eichhörnchen Kinder
junge Igel
junge Wildkaninchen
Siebenschläfer Jungtier
Eichhörnchen Kinder
Eichhörnchen kuscheln
Rehkitze