Wildtier Waisen
Wildtier Waisen 

Wildkaninchenfütterung (3 Wochen alt)

Erstversorgung:

Sollten Sie das Wildkaninchen  nicht innerhalb der nächste Stunde in eine Pflegestelle bringen können, so ist es lebenswichtig, dass Sie dem Tier zur reinen Erstversorgung Flüssigkeit (lauwarme Traubenzuckerlösung notfalls auch Zuckerwasser optimal mit etwas Kondensmilch verdünnt) langsam ins Maul träufeln.

Ist das Tier unterkühlt oder dehydriert gehen Sie wie folgt vor :

- Setzen Sie das Tier in eine Schachtel mit Handtüchern und einer Wärmflache (Kirschkernkissen ...) damit es sich verstecken kann.

- Führen Sie dem Tier in sitzender Haltung tröpfchenweise Flüssigkeit (Honigwasser, Traubenzuckerwasser) am besten mit einer Spritze ohne Nadel zu, indem Sie die Flüssigkeit ins Maul träufeln und achten Sie darauf, dass sich das Tier nicht verschluckt !

- Die Menge der Flüssigkeit die das Tier aufnehmen darf, berechnet sich wie folgt : Gramm : 20 =ml

  (Beispiel ein 100g schweres Tier heisst : 100g : 20 = 5 ml)

-Die Häufigkeit der Fütterung richtet sich nach Alter und Zustand des Tieres und kann zwischen 2 und 6 Stunden (auch nachts) variieren.

Sollte es nicht möglich sein das Tier innerhalb weniger Stunden in einer Pflegestation unterzubringen so benötigt es dringend eine Aufzuchtsmilch.

(siehe Rubrik "Aufzucht)

 

Unsere Arbeit wurde 2014 mit dem Bayerischen Tierschutzpreis der Staatsregierung ausgezeichnet.

Auf diesen Bildern sehen sie nur einen kleinen Teil unserer Schützlinge.

Feldhasenbaby
Eichhörnchen Kinder
junge Igel
junge Wildkaninchen
Siebenschläfer Jungtier
Eichhörnchen Kinder
Eichhörnchen kuscheln
Rehkitze